Übersicht über die sozialen Aktivitäten

Institutionen und Projekte zur Stärkung des sozialen Miteinanders

und der sozialen Kompetenz am RDG

 

 

Institutionen

 

Tutoren

- Teilnehmer: Interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe

- Aufgabe: Sie begleiten – meist in Dreierteams – die 5. Klassen in ihrem ersten Jahr am RDG.  Sie helfen u.a. bei der Orientierung im Schulhaus und stehen als Ansprechpartner bei Problemen zur Verfügung. Sie wirken durch verschiedene Aktionen bei der Stärkung der Klassengemeinschaft mit.

- Treffen: wöchentlich

- Die Tutoren werden in einem Workshop auf ihre Tätigkeit vorbereitet und erhalten im Laufe des Jahres weitere Schulungen im Bereich Kommunikation und kooperative Konfliktlösung.

- Ansprechpartnerin: Frau Braun (Verbindungslehrerin)

 

 

SuK (Streit-und Konfliktmoderatoren)

 

- Teilnehmer: Interessierte Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen

- Aufgabe: Sie bieten Hilfestellung bei Konflikten zwischen Schülerinnen und Schülern. Die Sprechzeiten werden individuell mit Frau Schwab bzw. den Verbindungslehrern abgesprochen.

- Treffen: vierzehntägig  je 1,5 Stunden.

- Die Schulung des SuK-Teams findet in einem dreitägigen Seminar in Babenhausen statt.

- Ansprechpartner: Frau Schwab

 

 

SMV

- Teilnehmer: Engagierte und gewählte Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen

-  Aufgaben: Vertretung der Schülerschaft bei der Stadtschülervertretung und bei der Bezirksschülersprechertagung, Mitwirkung im Schulforum, monatliche Treffen mit dem Schulleiter, Organisation der Klassensprechertreffen.

- Die Leitung übernehmen die drei gewählten Schülersprecher.

- Treffen: nach Absprache.

- Ansprechpartner: Die Schulsprecher (sie können in den Pausen im Zimmer 118 angetroffen werden) und  Herr Nusko (Verbindungslehrer)

 

 

Schulsanitäter

- Teilnehmer:  Schüler aus den Klassenstufen 8 bis10.

-  Aufgaben: Erstversorgung von Verletzten, Betreuung von Schulveranstaltungen

- Treffen: nach Bedarf

- Die Schulung erfolgt in einem Erste-Hilfe-Kurs an der Schule

- Ansprechpartner : Herr Schwarz

 

Schulsozialarbeit:  „SaS – Sozialpädagogische Hilfe an Schulen“

- Aufgabe: Hilfestellung und Beratung in schwierigen Lebenssituationen (vgl. Flyer) und zwar für Schüler aller Jahrgangsstufen, sowie  für Eltern und Lehrer.

- Ansprechpartner: Herr Becker, Dipl. Päd. (Univ.)

  offene Sprechzeiten: Di 1115 - 1400, Mi 930 – 1400 bzw. nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

 

Projekte (nach Jahrgangsstufen)

 

Schule ohne Rassismus

-Gesamte Schule, klassenübergreifend

- Selbstverpflichtung der Schüler jegliche diskriminierende und rassistische Handlungen aufzudecken und gegen diese vorzugehen, sowie gemeinsam Wege zu finden, diese künftig nicht mehr auftreten zu lassen

- Aufgabe: dauerhafte Umsetzung von Projekten und Aktionen, die das Thema Diskriminierung und Rassismus behandeln

- Ansprechpartnerinnen: Frau Al-Khatib, Frau Habenicht

 

Zeit für uns

- Für Klasse 5-10, klasseninternes Projekt

- Im dreiwöchigen Rhythmus bekommen die Schüler eine Schulstunde Zeit, klasseninterne Anliegen zu besprechen.

 

 

Schulvertrag

- Für Klasse 5

- Die Schüler und Schülerinnen besprechen mit den Streit- und Konfliktmediatoren den Schulvertrag und unterschreiben ihn.

- Ansprechpartnerin: Frau Schwab / SuK (Streit- und Konfliktmediatoren)

 

Konfliktmanagement

- Für Klasse 5

- Zweistündiges Projekt zur Vermittlung von Grundlagen und Durchführung von Übungen zum Thema Konfliktmanagment.

- Ansprechpartnerin: Frau Schwab / SuK (Streit- und Konfliktmediatoren)

 

 

Lernen lernen

- Für Klasse 5

- Vermittlung von Arbeits- und Lerntechniken durch die Intensivierungslehrer der Kernfächer

- Ansprechpartner: Herr Pfister

 

 

Mobbing-Prävention

- Für Klasse 6

- PIT-Projekt (Prävention im Team) mit Jugendkontaktbeamten der Polizei

- Externer Partner: Polizei-Inspektion Ost

- Ansprechpartner: Frau Leitner, Herr Pfister

 

Seminar für Selbstmanagement / Lern- und Motivationstraining

- Für einzelne Schüler der Klasse 7 (und 8)

- Schüler entdecken neue Wege, wie sie selbständig, konzentriert, zielgerichtet, d.h. wirklich effektiv lernen und sich besser motivieren können.

- Dauer: zwei ganztägige Seminare (Fr und Sa); weitere Begleitung der Schüler mit monatlichen Treffen an verschiedenen Schultagen.

- Ansprechpartner: Herr Troglauer

 

Coolrider

- Für interessierte Schüler der Klassen 7 und 8

- Trainingsprogramm zur Entwicklung von Zivilcourage mit Rollenspielen

- Besuch des Busdepots und Teilnahme am „Polizeitag“

- Dauer: mehrtägige Ausbildung (teilweise während der Schulzeit)

- Externe Partner: Stadtwerke Augsburg, Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Schwaben

- Ansprechpartnerin: Frau Bürger

 

 

Aids-Prävention

- Für Klasse 8

- Workshop im Klassenverbund unter Anleitung von externen Partnern

- Dauer: drei Stunden

- Externe Partner: Zentrum für Aidsarbeit Schwaben / Eltern

 

 

Change-in

- Für interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8

- Das Projekt gibt Anregung zum sozialen Engagement in verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens.

- Informationen bei einer schulischen Veranstaltung und unter www.change-in.de

- Externe Partner:  Freiwilligenzentrum Augsburg

- Ansprechpartner: Herr Pfister

 

 

Kulturcafé

- Für interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 8

- An diesem Ort der Begegnung soll ein unvoreingenommenes Miteinander und die eigene gesellschaftliche und schulische Verantwortung gefördert werden. Es werden Projekte sowohl innerhalb der Schule als auch mit außerschulischen Institutionen umgesetzt.

- Ansprechpartnerin: Frau Al-Khatib

 

Drogen-Prävention

- Für Klasse 9

- Workshops im Klassenverbund unter Anleitung der externen Partner

- Dauer: dreimal 2 Stunden

- Externer Partner: Drogenhilfe Schwaben

- Ansprechpartner: Frau Mihlan

 

 

Girls und Boys-Day

- Für interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse

- Dieser bundesweite Projekttag gibt die Möglichkeit, ins Berufsleben hineinzuschnuppern.

- Infos und Angebote unter www.boys-day.de bzw. www.girls-day.de

- Ansprechpartner: Herr Pfister

 

 

Medientutoren:

- Für interessierte Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe

- Themen: Sicherheit und Datenschutz in den sozialen Netzwerken, Cybermobbing

- Aufgabe: Die Tutoren führen nach einer Fortbildung Workshops zur Medienerziehung in den 5.   Klassen durch.

- Externer Partner: Firewall Live, eine Initiative des Deutschen Kinderschutzbundes und der   Knappschaft

- Ansprechpartnerin: Frau Leitner

 

 

Hausaufgabenmentoren

- Für leistungsstarke, interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10

- Aufgabe: Mentoren unterstützen die Kinder in der Nachmittagsbetreuung beim Lernen und bei den Hausaufgaben

- Ansprechpartnerin: Frau Hildensperger

 

Artikel vom ..     

Mensa
Termine der Woche:
Keine.