„Der Stickstoff in unserer DNA, das Kalzium in unseren Zähnen, das Eisen in unserem Blut und der Kohlenstoff in unseren Apfelkuchen wurden im Inneren kollabierender Sterne hergestellt. Wir sind aus Sternen gemacht.“

— Carl Sagan

Naturphänomene begreifen und einen Einblick in die Materie und den Aufbau des Unviversums zu erhalten sind die Ziele des Physikunterrichts am Gymnasium. Der Unterricht ist praxisorientiert und lebt vom Experiment. Dank einer guten Ausstattung mit Experimentiermaterial und zum Teil Halbierung der Klassen werden die Schülerinnen und Schüler wo immer es geht selbst aktiv und führen Versuche durch.

Besonders freut sich die Fachschaft Physik deshalb auf die neuen Fachräume, in denen es ab dem Schuljahr 2021/22 noch bessere Möglichkeiten zum Experimentieren geben wird.

Beginnend mit der 7. Jahrgangsstufe, in der die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Faches Natur und Technik die Grundlagen physikalischen Arbeitens erlernen, eignen sie sich in den folgenden Jahren ein breites Fachwissen an. In der Oberstufe können sie dieses nicht nur weiter vertiefen, sondern sich auch im Rahmen von W- und P-Seminaren und dem Profilfach Elektronik mit physikalischer Forschung und Anwendungen auseinandersetzen.

Das fundierte physikalisches Verständnis, das sich die Schülerinnen und Schüler dadurch erwerben, ist nicht nur wichtig, um sich in einer zunehmend technisierten Welt zurechtzufinden, sondern auch für die Beteiligung an vielen aktuellen Diskussionen von gesellschaftlicher Tragweite, etwa zu Klimawandel und Energiewende.

Ansprechpartner

Fachschafts­leitung Physik
StR Dr. Christian Boltner