Mit dem Erschaffen von Kunst ist es…

„…wie im Zaubermärchen:

Bevor der Schatz gefunden wird, begegnet man Drachen, Hexen, Magiern und dem Engel der Mäßigkeit.“

Niki de Saint Phalle

Ab dem Schuljahr 2021/22 unterrichten wir – nach vollzogenem Umbau – das Fach Kunst ebenerdig mit Blick ins Grüne:

Neben zwei großen Zeichensälen haben wir dann wieder einen Werkraum mit großer Werkzeugsammlung, einen Keramikraum mit Brennofen sowie ein Fotolabor. So umfassend ausgestattet, setzen wir alles daran, die Freude am praktischen Arbeiten und das intensive kreative Gestalten mit unterschiedlichsten Techniken und Materialien gezielt zu fördern.

Die direkten sinnlichen und visuellen Erfahrungen des bildnerisch-praktischen Arbeitens verbindet das Fach Kunst natürlich auch mit vielerlei theoretischem Fachwissen: Gemeinsam mit den Schülern entwickeln wir bereits ab der 5. Klasse klare Kriterien für ästhetische Urteile sowohl eigener als auch fremder Kunstwerke. Die Bedeutung von Aufgeschlossenheit und gegenseitiger Toleranz wird darüber hinaus ständig in vielfältigen Formen von Team- und Gruppenarbeit erfahrbar gemacht. Auch das Bewusstsein für die Bedeutung von Kunst und Kultur wird hierbei nachhaltig gefördert. Damit hat das Fach Kunst einen wesentlichen Anteil daran, unsere Schülerinnen und Schüler zu bewusst handelnden und kritisch denkenden Menschen zu erziehen.

Besonders beliebt bei den Schülern der Qualifizierungsstufe ist auch das Profilfach Fotografie sowie die jährlich angebotenen P-Seminare im Fach Kunst, aus denen schon etliche Fotografen, Architekten, Designer, Kunst- und Kulturpädagogen sowie Kunsthistoriker hervorgegangen sind.

Ansprechpartner

Fachschafts­leitung Kunst
OStRin Anke M. Lehmann

„Doppelporträt – Selbstbildnis mit Lieblingstier“ Mischtechnik (Wasserfarbe, Ölkreide und Collage)   In der neuen Reihe „Beste Kunst“ präsentiert die Schulhausgestaltung zusammen mit der...

Einladung zur Vernissage des P-Seminares ‘Kreatives Schreiben und Fotografie im Wechselspiel’ am 21.11.2019 um 19:00 Uhr im Holzerbau.

Franziska Schießer und Johanna Adam, 6b: „Meerwasseraquarium“, Buntstift- und Faserstiftzeichnung sowie Monotypie (Hintergrund) im Schuhkarton