„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.“

Alexander Freiherr von Humboldt

Im Fach Geographie beschäftigen sich die Schüler mit räumlichen Strukturen und Prozessen auf der Erde. Ziel ist es, die Erde als Lebensgrundlage des Menschen in ihrer Einzigartigkeit, Vielfalt und Verletzlichkeit zu begreifen und verantwortungsbewusst mit ihr umzugehen. An globalen, regionalen und lokalen Raumbeispielen zeigt das Fach Geographie sowohl die gestaltende Wirkung der Naturkräfte als auch die raumprägenden Einflüsse des Menschen. Die Schüler lernen somit natur- und gesellschaftswissenschaftliche Erkenntnisse, Sichtweisen und Methoden zu verbinden. Mit Inhalten der Physischen Geographie, der Kulturgeographie und der Regionalen Geographie werden auch Kenntnisse aus anderen Geowissenschaften, wie zum Beispiel der Geologie, Meteorologie, Ozeanographie oder der Stadtplanung vermittelt.

  • Mehrtägige Alpenexkursion mit Schülern aus der Q11
  • Stadtrallye „Auf den Spuren der Textilindustrie“
  • Länderprojekte der 7. Jahrgangsstufen
  • Teilnahme am Wettbewerb „Diercke Wissen“
  • alljährlicher Besuch chinesischer Studentinnen (div. 10. Klassen)
  • Jährliche eintägige Exkursion mit allen 5. Klassen in das „Nördlinger Ries“

Die Pazifische Inselwelt, Landschaftszonen im Wandel, Alpenexkursion, Ozeanographie, Räumliche Mobilität…

Ansprechpartner

Fachschafts­leitung Geographie
OstR Elmar Grimm