„Deutsch ist eine wunderbare Sprache.“

Galsan Tschinag (*1944, deutschsprachiger Dichter aus der Mongolei)

Es bedarf vielleicht des Blickes von außen, um der deutschen Sprache die Wertschätzung entgegenzubringen, die sie verdient, aber auch, um sich der Schwierigkeiten bewusst zu werden, die viele unserer Schülerinnen und Schüler – sei es als Muttersprachler oder als Sprecher von Deutsch als Zweitsprache – mit dem Deutschen haben.

Der sichere Umgang mit Deutsch ist folglich das oberste Ziel unseres Deutschunterrichts. Das meint im Wesentlichen das Sprechen, Lesen und insbesondere das Verstehen und Schreiben des Deutschen, da das Fach Deutsch als Leitfach unverzichtbare Grundlagen für das Unterrichten auch in allen anderen Fächern schafft.

Gleichzeitig wollen wir besonders im Umgang mit Literatur die ästhetische Dimension von Sprache erfahrbar machen. Wir eröffnen die Perspektive auf neue Ausdrucksmittel und setzen uns auf allen Jahrgangsstufen mit dem Gehalt von Texten aus Vergangenheit und Gegenwart auseinander. Es ist uns ein Anliegen, Schülerinnen und Schülern so den Weg zu einem reflektierten, kreativen Umgang mit der deutschen Sprache zu ebnen und ihnen, wie es im Fachprofil des Lehrplan plus heißt, „kulturelle und ästhetische Bildung sowie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“ zu ermöglichen.

 

Ansprechpartner

Fachschaftsleitung Deutsch
StD Dr. Alois Mayer und OStRin Barbara Metzger